Menü +

Schlagwort: Kunststofffenster

Kunststofffenster mit PU-Anteil

Eine Sonderform der Kunststofffenster sind die Profile mit PU-Anteil, teils auch als PUR bezeichnet. Das Kürzel steht für Polyurethan. Kunststofffenster mit PU-Anteil stellen eine noch sehr junge Entwicklung am Markt dar. Sie sollen die ohnehin positiven Eigenschaften des PVC noch weiter verbessern. Der High-Tech-Kunststoff PU wird in der Medizintechnik, in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt. In der Baubranche diente er bisher eher als Schaum, der die Wärmedämmung verbessern sollte oder als Lack bzw. Klebstoff.

Polyurethan ist eine Urethan-Verbindung, die aus Polyisocyanaten, Polyalkoholen und unter Umständen Polyethylenglykol besteht. Durch unterschiedliche chemische Zusammensetzungen sind die Einsatzgebiete vielfältig und reichen von

  • thermoplastischen Kunststoffen über
  • extrudierte Schäume und
  • Elastomere bis hin zu
  • High-Tech-Textilien, allen voran den Elastan-Fasern.

Wird PU als thermoplastisches Halbzeug bzw. Profil für Kunststofffenster eingesetzt, so verbessert es die Eigenschaften von klassischem PVC vor allem in den Bereichen

  • Festigkeit,
  • Elastizität,
  • Abriebfestigkeit,
  • Temperaturbeständigkeit,
  • Knickunempfindlichkeit und
  • Chemikalienbeständigkeit.

Zudem weisen Kunststofffenster aus PU ein geringes … weiterlesen

Moderne Einsatzmöglichkeiten von Kunststofffenstern

Wer heute ein Haus baut oder einen Altbau saniert, der steht bald vor der Gretchenfrage des Fenstereinbaus. In historischen Gebäuden sind selbstverständlich Holzfenster, in einigen Fällen Metallfenster eingebaut. Ist eine stilechte Sanierung auch mit modernen Kunststofffenstern möglich? Kann im Neubaubereich eine ambitionierte, moderne und optisch ansprechende Architektur mit Kunststofffenstern umgesetzt werden?

Kunststofffenster im Altbau

Ein guter Architekt wird sich bei einer Altbausanierung nicht sklavisch an die historischen Vorlagen halten, sei es bei Farbgebung, Fassadenstruktur oder Fensterauswahl. Er wird aber versuchen, eine dem Stil des alten Gebäudes angemessene Formensprache zu finden, Proportionen zu bewahren und eine schöpferische Mischung aus historischen und neuen Elementen zu finden. Zudem gibt es ja „Altbauten“ etwa aus den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts, die sehr moderne Formen aufweisen, die aber dringend einer energetischen Sanierung bedürfen.

Für alle diese Fälle können Kunststofffenster eine kostengünstige und gestalterisch variable Form der Fenstersanierung darstellen. Kunststofffenster verfügen heute über … weiterlesen